Zum Hauptinhalt springen

PM: "5 Jahre erfolgreiches Monitoring: Gymnasiale Oberstufe für alle Spandauer Oberschulen"

„Erstmalig besteht an allen Spandauer Integrierten Sekundarschulen für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, bei entsprechender Qualifikation direkt in die Gymnasiale Oberstufe – entweder in die eigene oder die eines Verbundes – überzugehen“, schreibt das Spandauer Bezirksamt in seinem Schlussbericht vom 12. Januar 2022 zum Antrag der… Weiterlesen


PM: "„Milieuschutz für Stresow“ und weitere Anträge und Anfragen der Fraktion DIE LINKE zur BVV am 26.01.2022"

Die Fraktion DIE LINKE in der BVV Spandau startet das neue Jahr und damit die neue Wahlperiode mit der Forderung unverzüglich den Milieuschutz für das Quartier Stresow auszurufen. Im Antrag 0069/XXI fordern wir das Bezirksamt auf, alle Maßnahmen einzuleiten, um eine Satzung zur Erhaltung der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung gemäß § 172 (1) 2.… Weiterlesen


PM: "Mehr Mädchenarbeit in Spandau!"

Aus einer Antwort auf die Kleine Anfrage XXI-010 „Drohende Schließung Mädchen*laden“ der Fraktion DIE LINKE Spandau geht hervor, dass die Finanzierung des BDP-Mädchenladens in Spandau zumindest für 2022 gesichert ist. Dies begrüßen wir, fordern allerdings eine langfristige Lösung und einen dem Bedarf gerecht werdenden Ausbau der Mädchensozialarbeit… Weiterlesen


PM: "Ernst-Ludwig-Heim Grundschule – öffentlicher Druck kann Wirkung zeigen"

Dass öffentlicher Druck Wirkung zeigen kann, können die Eltern und Schülerinnen und Schüler der Ernst-Ludwig-Heim-Grundschule nun erfahren. Nach ihren Protesten am 29.10.2021 vor dem Spandauer Rathaus werden die seit Jahren defekten Sanitäranlagen in der Schule endlich repariert und intensiv gereinigt. Das geht aus der Antwort des Bezirksamts auf… Weiterlesen


PM: "Impf- und Testangebote in Spandau erhöhen – Priorität in den Großquartieren!"

Die Fraktion DIE LINKE in der BVV Spandau fordert das Bezirksamt Spandau auf, umgehend für mehr Impf- und Testangebote in Spandau zu sorgen. Dabei sind besonders die Großquartiere wie die Heerstraße Nord und das Falkenhagener Feld, die fernab des Spandauer Zentrums liegen, in den Blick zu nehmen. Dazu sagt Lars Leschewitz, Fraktionsvorsitzender… Weiterlesen


Gemeinsame Erklärung

Die Situation in der Siedlung Heerstraße Nord ist unhaltbar – Bewohnerinnen und Bewohner sofort schützen! Wir fordern daher Gewobag und den privaten Eigentümer des Staaken-Centers auf, in diesem Sinne aktiv zu werden. Mit den Menschen und für die Menschen im Kiez. Weiterlesen


PM: "Konzepte nur für die Mülltonne?"

Drei mögliche Variantenansätze zur Umgestaltung des Vorplatzes des Staaken-Centers gibt es nun nach jahrelanger Durchführung von Machbarkeitsstudien. Umgesetzt wurde noch gar nichts und, wie aus der Antwort zur Großen Anfrage 2376/XX „Stadtumbau in Staaken/Heerstraße Nord – Sachstand“ hervorgeht, das Bezirksamt kann auch nicht beantworten, wann mit… Weiterlesen


PM: "Schuldnerberatung ausweiten"

Mehr als 10.000 Beratungskontakte hatte die Spandauer Schuldnerberatung im Jahr 2020, wie aus der Antwort auf die Große Anfrage 2375/XX „Insolvenzen und Schuldnerberatung“ hervorgeht. Eine Aufstockung des Etats für die Schuldnerberatung (personell wie finanziell) hält das Bezirksamt für notwendig, dies liege allerdings in der Hand des Landes. Die… Weiterlesen


PM: "Carossaquartier: Was geht vor sich?"

Mit einer Beteiligung von 90 Prozent ist im Mai 2021 die Patrizia AG – einer der größten globalen Anbieter von Immobilieninvestments in Europa – in das Carossaquartier eingestiegen. Die Anzahl der geplanten Wohnungen hat sich von ursprünglich kolportierten 1200 auf knapp 1800 erhöht  … Weiterlesen


PM: "Spandaus Kultur würdigen"

Einstimmig wurde in der BVV im Juni beschlossen, dass das Bezirksamt ein Konzept entwickeln wird, um Spandauer Kulturschaffende öffentlich zu würdigen. Im Antrag 2159/XX »Spandaus Kultur würdigen« forderte die Linksfraktion Spandau bereits im Februar eine entsprechende Würdigung, die auf einer vom Kulturamt zu erstellenden Plattform dargestellt… Weiterlesen

Schreiben Sie uns!