Willkommen

auf der Website der Linksfraktion der BVV-Spandau!

Hier erfahren Sie alles über uns, unsere Arbeit in der BVV und alles, was rund um den Bezirk Spandau passiert.

Einen Überblick über alle Events, Veranstaltungen und Tätigkeiten der Fraktion erhalten Sie in unserem Newsletter.

Gerne können Sie uns Fragen stellen und Feedback geben! 

 

 

Ab ins Rathaus!

Was braucht Spandau? Was soll sich verändern?

Offene Sprechstunde:
Mittwoch 13-15 Uhr oder Termine auf Anfrage

Solidarfonds

Wir helfen dort, wo der Kapitalismus versagt

unbürokratisch und direkt

Jetzt Geld aus dem Solidarfonds beantragen

Aktuelle BVV-Sitzungen

  • Die Adresse des RSS-Feeds ist ungültig.

Der Bezirksverband der Spandauer Linken hat seine Geschäftsstelle in der Pichelsdorfer Str. 138, 13595 Berlin.

Aktuelle Presseerklärungen

Bezirk steckt Kopf in den Sand

Mit Verärgerung hat die Fraktion DIE LINKE in der BVV die Entscheidung in der Sitzung
vom 24. April zur Kenntnis genommen, einen Antrag zur Flächenentwicklung zwischen
Siemensstadt und Haselhorst abzulehnen (Drs. 1036/XXI, TOP 32.4).
„Wir werden den kompletten Grünzug entlang der S-Bahn-Linie nach Gartenfeld
einbüßen, aber der Bezirk will nicht über die Flächenentwicklung zwischen Haselhorst
und Siemensstadt nachdenken“, empört sich Elmas Wieczorek-Hahn, Co-Vorsitzende der Fraktion.
Der Antrag hätte das Bezirksamt ersuchen sollen, die Flächen nördlich der Siemens-
Produktionsstätten zu einer Grünverbindung zwischen Haselhorst und Siemensstadt mit Wegebeziehungen für Fußgänger:innen und Radfahrende, ausreichenden Flächen für Sport- und Freizeitnutzung und gleichzeitig minimierter Flächenversieglung zu entwickeln.
„Das Argument der Unzuständigkeit zieht nicht“, so Wieczorek-Hahn weiter, „denn dieser Bereich gehört nicht nur zum Siemens Square, sondern auch zum Untersuchungsbereich des ISEK“ (Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept).
In den Anwohnerbefragungen zu diesem Entwicklungskonzept sei der Bedarf an einer
solchen Entwicklung deutlich geworden.