Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

1690/XX - Reichtumsbericht

„Sind die Unterschiede zwischen arm und reich in einer Gesellschaft zu groß und wird der Reichtum als überwiegend leistungslos erworben empfunden, so kann dies die Akzeptanz der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung verringern.“ aus: 5. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung von 2017 Wir fragen das Bezirksamt: Gemäß Sozialstruk... Weiterlesen


1689/XX - Antrag einfach ohne Bericht als erledigt betrachtet?

Warum ist zum Antrag mit der Drucksachennummer 1231/XX bisher trotz etlicher persönlicher Nachfragen keine wie auch immer geartete Vorlage vorgelegt worden?                                                                                                                                                           Wann ist dem Bezirksamt der Abriss... Weiterlesen


1688/XX - Zebrastreifen am Klosterbuschweg

Das Bezirksamt wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass die vorhandene Querungshilfe auf dem Klosterbuschweg Höhe Torweg durch einen Zebrastreifen zum Fussgängerüberweg aufgewertet wird. Begründung Auf der gesamten Länge des Klosterbuschwegs zwischen Spandauer Straße und Seegefelder Weg gibt es weder einen Fussgängerüberweg mit... Weiterlesen


1687/XX - Nachtbuslinie nach Falkensee

Das Bezirksamt wird beauftragt, auf die zuständigen Stellen einzuwirken, dass eine Nachtbuslinie vom Rathaus Spandau nach Falkensee über die Seegefelder Straße und die Gartenstadt Staaken eingerichtet wird. Begründung Die BVG hatte im Sommer letzten Jahres angekündigt, dass zum Fahrplanwechsel 2019/2020 Überlegungen zu einem Nachtbus angestellt... Weiterlesen


1686/XX - Schnellbus nach Falkensee über die Seegefelder Straße/Seegefelder Weg führen

Das Bezirksamt wird beauftragt, auf die zuständigen Stellen einzuwirken, dass die in Abstimmung mit dem Land Brandenburg geplante Schnellbuslinie vom Rathaus Spandau nach Falkensee über die Seegefelder Straße/den Seegefelder Weg geführt wird. Begründung Die Idee der Einrichtung eines Schnellbusses zum Waldkrankenhaus (X37) wird von der BVG... Weiterlesen


1685/XX - Ausstellung "Immer wieder? Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945" in Spandau zeigen

Das Bezirksamt wird beauftragt, die Ausstellung „Immer wieder? Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945“ des Aktiven Museums in Spandau zu zeigen. Dabei sollen nach Möglichkeit Orte gewählt werden, die von jungen Menschen frequentiert werden.(https://www.apabiz.de/immer-wieder/) Begründung Die letzten Wochen und Monate haben... Weiterlesen


1684/XX - Neumeisterstrße Einfahrt und Ausfahrt besser ermöglichen

Das Bezirksamt wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass in der Neumeisterstraße an der Einmündung zur Schönwalder Straße auf der Straßenseite gegenüber dem Ärztezentrum mindestens in der Breite der dort vorhandenen Parkhäfen (eingeschränktes Halteverbot mit zeitlicher Beschränkung) ein absolutes Halteverbot eingerichtet wird, um einen... Weiterlesen


1630/XX - ISEK Haselhorst und Siemensstadt

Ist es zutreffend, dass das Bezirksamt die S.T.E.R.N. GmbH mit der Erstellung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) für den Bereich Haselhorst und Siemensstadt beauftragt hat? Wenn ja, wurden entsprechende Angebote im Rahmen einer Ausschreibung eingeholt? Gab es Gegenangebote? Ist es ferner zutreffend, dass die... Weiterlesen


1627/XX - Einsamkeit im Alter vorbeugen

Welche Schritte unternimmt das Bezirksamt, um dem wachsenden Phänomen der Einsamkeit im Alter zu begegnen bzw. vorzubeugen?                                                                                     Gibt es von Seiten des Bezirksamts Initiativen, den Austausch von jungen Menschen mit älteren Menschen zu fördern? Wenn ja,... Weiterlesen


1624/XX - Spandau meets Siegen

Im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Spandaus ältester Partnerstadt Siegen richtete die JFE QUADER gemeinsam mit dem Verein HABIKUS e.V. im Jahr 2009 zum dritten und bisher letzten Mal die Band-Begegnung „Spandau meets Siegen“ aus. Diese Begegnung war gerade für Spandauer Bands eine gute Gelegenheit, überregionale Bekanntheit zu erlangen. Wir... Weiterlesen


Kontakt

DIE LINKE. in der BVV Spandau  - Carl-Schurz-Str. 2/6 (Raum 1214a, 2. OG im Nebengebäude), 13597 Berlin,

Telefon: (030) 90279 2224  

kontakt@linksfraktion-spandau.de


Öffnungszeiten des Büros: (mit Voranmeldung)

Mittwoch: 10-12 Uhr 

Donnerstag: 10-12 Uhr

Freitag: 10-12 Uhr

Der Bezirksverband in Spandau

Der Bezirksverband der Spandauer Linken hat seine Geschäftsstelle in der Pichelsdorfer Str. 138, 13595 Berlin.

Die Webseite ist unter www.die-linke-spandau.de zu erreichen.