Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

1729/XX - Soziale Notlagen aufgrund COVID-19 in Spandau

1. Welche Auswirkungen der Maßnahmen aufgrund Corona-Krise auf die soziale Situation der Bürgerinnen und Bürger unseres Bezirks sind bereits jetzt erkennbar und welche Konsequenzen wird dies auf die Sozialstruktur unseres Bezirks haben? Welche Schlussfolgerungen zieht das Bezirksamt daraus?

2. Welche Maßnahmen hat das Bezirksamt ergriffen bzw. plant das Bezirksamt, um die Bürgerinnen und Bürger - ggf. auch sehr kurzfristig - zu unterstützen, die durch die Corona-Krise in finanzielle und soziale Notlagen geraten sind und denen die Hilfsprogramme des Bundes und des Landes nichts nutzen? Wohin können sich diese Menschen wenden?

3. Welche konkreten Maßnahmen plant das Bezirksamt gemeinsam mit Arbeitsagentur, Jobcenter und Jugendberufsagentur sowie Betrieben/Unternehmen im Bezirk, um Arbeits- und Ausbildungsplätze zu sichern, neue zu schaffen und vor allem für Schulabgänger und Schulabgängerinnen im Herbst ausreichend Ausbildungsplätze bereitzustellen?

Dateien


Aufgrund der Corona-Pandemie können wir erst ab 25.05. wieder Bürgersprechstunden anbieten. Diese müssen allerdings telefonisch oder unter der Mail kontakt@linksfraktion-spandau.de angemeldet und die entsprechenden Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Bleiben Sie gesund!

Der Bezirksverband in Spandau

Der Bezirksverband der Spandauer Linken hat seine Geschäftsstelle in der Pichelsdorfer Str. 138, 13595 Berlin.

Die Webseite ist unter www.die-linke-spandau.de zu erreichen.