Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

1518/XX - Kooperation mit den Berliner Stadtwerken

Das Bezirksamt wird beauftragt, im Rahmen notwendiger Klimaschutzmaßnahmen in Verhandlungen mit den Berliner Stadtwerken über eine Kooperation einzutreten. Ziel ist, öffentliche Gebäude im Bezirk mit Photovoltaik- und ggf. Windenergieanlagen auszustatten und so entscheidende Schritte in Richtung Klimaneutralität zu gehen.


Begründung

Die Berliner Stadtwerke übernehmen Installation, Wartung und Unterhaltung derartiger Anlagen, wie im Bezirk Tempelhof-Schöneberg erfahren werden kann. Die Anlagen, deren Strom größtenteils auf den jeweiligen Liegenschaften verbraucht wird, pachtet der Bezirk für 25 Jahre gegen Zahlung eines Pachtzinses. Erwartet wird ein – wenn auch geringer – monetärer Überschuss für den Bezirk in Relation zu den herkömmlich anfallenden Energiekosten ohne eigene Investitionen.

Es geht aber vor allem um den Schritt Richtung Klimaneutralität und die Vorbildfunktion, die der Bezirk damit übernimmt.

Dateien


Der Bezirksverband in Spandau

Der Bezirksverband der Spandauer Linken hat seine Geschäftsstelle in der Pichelsdorfer Str. 138, 13595 Berlin.

Die Webseite ist unter www.die-linke-spandau.de zu erreichen.